Denkmalschutz Fenster

Fenster Denkmalschutz Im handwerklichen Bereich, der sich mit der Sanierung, Instandhaltung und Modernisierung denkmalgeschützter Gebäude befasst, ist es häufig problematisch, die für historische Gebäude passenden Fenster zu finden. Gerade alte Bauwerke müssen mit Fenstern restauriert werden, die den geschichtlichen Vorgaben entsprechen und dem originalen Zustand so nahe wie möglich kommen. Aus diesem Grund sind manuell angefertigte Fenster für den Denkmalschutz Fenster die beste Alternative gegenüber industriell hergestellten Erzeugnissen.
 

Denkmalschutz Fenster mit schmalen Profilformen

Im Rahmen der Sanierung von Altbauten werden als Denkmalschutz Fenster solche Produkte benötigt, die möglichst Profile mit geringen Breiten besitzen. Diese schmalen Profilformen sind typisch für ältere Gebäude. Die Bereitstellung der entsprechenden Profilteile erfolgt in dem Sinne, dass zunächst Denkmalschutz Fenster aus unterschiedlichen Materialien vorgefertigt werden. Spezielle manuell durchgeführte Tischlerarbeiten und aufwendige Tätigkeiten des Fensterbaus werden hierfür eingesetzt. Als verwendete Werkstoffe kommen sowohl Metalle wie Aluminium, natürliche Rohstoffe wie Holz als auch synthetische Ausgangssubstanzen wie Kunststoffe zum Einsatz. Um die erforderlichen Profile zu gestalten, können die jeweiligen Einzelsegmente unmittelbar mit einem widerstandsfähigen Klebematerial auf den Fensterrahmen fixiert werden. Diese Variante ermöglicht es, dass abweichende farbige Möglichkeiten für die Fenstergestaltung umgesetzt werden können.

Stilechte Fassadengestaltung

Um für den Denkmalschutz Fenster zu erneuern, müssen zudem die stilistischen Gegebenheiten der jeweiligen Architektur und Fassadenausführung berücksichtigt werden, sodass sich ein historisch realistisches Bild ergibt. Darüber hinaus sollen die Denkmalschutz Fenster allen Anforderungen gerecht werde, die auch an moderne Fenster gestellt werden. Deshalb müssen die Denkmalschutz Fenster eine hochwertige technische und designbezogene Ausstattung besitzen, um die Vorzüge moderner Materialien mit der stilechten Fassadengestaltung zu vereinen.

Einbruchhemmende Fenster

Denkmalschutz Fenster zeichnen sich auf Grund der belastbaren und wartungsfreien Materialien dadurch aus, dass sie hervorragende wärmedämmende Eigenschaften besitzen. Sie sind darüber hinaus durch eine enorme Wasser- und Winddichtigkeit gekennzeichnet. Sicherheitstechnisch ausgereifte Schließmechanismen gewährleisten einen zuverlässigen Schutz gegenüber Einbruch. Erwähnenswert sind in diesem Bezug als Denkmalschutz Fenster die sogenannten einbruchhemmenden Fenster. Gerade historische Gebäude, die viele kostbare Gegenstände beherbergen können, sind für Einbrecher interessant. Einen sicheren Schutz gegen Einbruch ermöglichen Denkmalschutz Fenster, die mit Sicherheitsbeschlägen ausgerüstet sind. Darüber hinaus werden Denkmalschutz Fenster vorwiegend durch ein Basis-Sicherheitssystem erweitert, das bereits in der standardmäßigen Fertigung inbegriffen ist.

Brandenburger Fensterbau - Ihr Spezialist für Denkmalschutz

Auf Grund der baulichen Eigenheiten denkmalgeschützter, historisch wertvoller Gebäude ist es zum Teil notwendig, dass sich die Denkmalschutz Fenster anders öffnen lassen als normale Fensterelemente. Deshalb werden Spezialanfertigungen angefertigt, die sich durch integrierte, waagerecht verschiebbare Fenstersegmente auszeichnen. Dieser Fenstertyp wird meist dann eingesetzt, wenn großflächige Fenster vorhanden sind, jedoch der Platz zum Öffnen minimal ist. Bei einem als vertikales Schiebefenster bezeichnet Denkmalschutz Fenster müssen die Glasflügel nicht seitlich geöffnet werden. Eine Ausstattung mit Gewichten ermöglicht zudem ein leichtes Öffnen.

Die Brandenburger Fensterbau ist Ihr kompetenter Partner rund um das Thema Denkmalschutz Fenster - wir freuen uns auf Ihren Anruf!